Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:
Beitrag im CFO Magazin

Due Diligence Prüfung bei Startups

Das CFO Magazin veröffentlichte jüngst einen neuen Beitrag von mir. Darin erkläre ich, wie Unternehmen erkennen, welches Risiko sie eingehen, wenn sie sich an einem Start-up beteiligen oder wenn sie eine unabhängige Einheit ausgründen. Dazu erläuterte ich, wie CFOs an die für ihre Entscheidung relevanten belastbaren Daten und Fakten kommen.

Wie sich die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit erhalten lässt

Mein Artikel zeigt, warum Beteiligungen an Start-ups und/oder Ausgründungen einer unabhängigen Unternehmenseinheit elementar gerade auch für langjährig erfolgreiche Unternehmen sind. Dargestellt wird die Relevanz disruptiver Innovationen für den Erhalt von Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit selbst von Weltmarktführern.

Warum sich Manager mit disruptiven Ideen schwer tun

Der Leser erfährt des Weiteren, warum gerade sehr versierte Manager sich trotzdem sehr schwer tun, disruptive Ideen und Technologien angemessen zu bewerten. Deutlich wird, welche Rolle ihre Ausbildung und Berufserfahrungen spielen und warum Entscheider evolutionäre Neuerungen bevorzugen. Ebenso schreibe ich darüber, wie Manager über disruptive Ideen denken und welche Anforderungen sie an diese richten.

Die Bedeutung der „weichen“ Faktoren für die Risikobewertung

Im weiteren Verlauf des Artikels erkläre ich, was CFOs sehr gut können und warum es trotzdem einer neuen, mehrdimensionalen Analyse von Vorhaben bedarf. Auch wird verständlich dargelegt, wo die Grenzen herkömmlicher Analyseverfahren sind und welche Konsequenzen sich daraus ableiten. Anschließend wird in diesem Beitrag skizziert, was eine aussagenstarke Erfolgs- und Finanzplanung leisten muss und warum insbesondere „weiche“ Faktoren einbezogen werden sollten. Es folgt eine Beschreibung dieser „weichen“ Faktoren und wie diese valide analysiert werden können, um Beteiligungsrisiken präzise einschätzbar zu machen.

Aspekte der Risikoanalyse

Corporate-Investoren erfahren somit, wie sich Beteiligungsrisiken mithilfe einer faktenbasierten innovativen Methodik, die ich in den letzten Jahren entwickelt und kontinuierlich verfeinert habe, erfassen und benennen lassen. Weitere wichtige Aspekte von Risikoanalysen und der damit verbundenen Analyse-Methodik finden Sie in meinem CFO-Magazin-Gastbeitrag, den Sie hier in voller Länge lesen können.

Close