Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Abmahnung

Abmahnungen werden dann ausgesprochen, wenn ein gerügtes Verhalten einer Firma oder Einzelperson schadet und daher unterlassen werden soll. Abmahnungen kommen in diversen Rechtsgebieten und Personenkonstellationen zum Einsatz.

Im Arbeitsrecht kann die Abmahnung mündlich wie auch schriftlich erfolgen. Sie wird zum Beispiel dann ausgesprochen, wenn ein Arbeitnehmer sich wiederholt verspätet an seinem Arbeitsplatz einfindet. Die Abmahnung bietet dadurch die Möglichkeit, das Fehlverhalten zu korrigieren und weist gleichzeitig auf mögliche Konsequenzen in, denn bei Weiterbestehen des Fehlverhaltens kann die verhaltensbedingte Kündigung folgen. Abmahnungen sind allerdings nicht nur einseitig möglich. Theoretisch können auch Arbeitnehmer ihren Arbeitgeber wegen unzumutbarer Arbeitsumstände abmahnen, wenngleich dieser Schritt vergleichsweise selten gewählt wird.

Im Wettbewerbsrecht hingegen werden Konkurrenten abgemahnt, um deren Fehlverhalten künftig einzustellen. Dabei kann es sich um ein fehlendes Impressum, unzulässige AGBs bis hin zum Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs handeln. Im selben Zuge werden zumeist Schadensersatzzahlungen sowie das Unterzeichnen einer Unterlassungserklärung gefordert, welche bei weiteren Verstößen sensible Vertragsstrafen mit sich ziehen kann. Doch auch in anderen Rechtsbereichen, zum Beispiel dem Urheberrecht, sind Abmahnungen ein probates Mittel zur außergerichtlichen Klärung eines beanstandeten Verhaltens.

Wichtig nach Erhalt einer Abmahnung jedweder Art ist die gewissenhafte Durchsicht. Vor der Überprüfung inhaltlicher wie auch formaler Korrektheit sollte sich niemand dazu drängen lassen, die Abmahnung vorschnell anzuerkennen. So muss bspw. der Abmahnende im Rahmen des Wettbewerbsrechts auch tatsächlich ein Konkurrent sein, während im Arbeitsrecht der Arbeitgeber das vorgeworfene Fehlverhalten eindeutig benennen und mögliche Konsequenzen in Aussicht stellen muss. Wurde die äußere Form eingehalten, die Abmahnung ist aber inhaltlich fehlerhaft, kann eine Gegendarstellung erforderlich werden.

zur Übersicht
Mitglied im
Close