Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Chief-Executive-Officer (CEO)

„Chief-Executive-Officer“ bezeichnet vor allem im US-amerikanischen Rechtsraum den Geschäftsführer eines Unternehmens.

Beim Chief-Executive-Officer handelt es sich um die höchste Führungskraft des jeweiligen Unternehmens. Dabei kann es sich um den alleinigen Geschäftsführer oder im Falle einer Aktiengesellschaft um den Vorstandsvorsitzenden handeln. Durch seine Position trägt der CEO die Gesamtverantwortung für Erfolg oder Misserfolg des Geschäfts. Der CEO ist für das Management verantwortlich, er delegiert und trifft insbesondere strategische, aber auch organisatorische Entscheidungen. Dementsprechend sollten erfolgreiche CEOs neben ihrer Qualifikation auch über Verantwortungsbewusstsein und Führungsqualitäten verfügen. In Großbritannien wird statt CEO die Bezeichnung MD für Managing Director verwendet. Dieser wäre wiederum im US-amerikanischen Sprachraum lediglich im Mittelfeld der Unternehmenshierarchie angesiedelt.

Im US-amerikanischen Raum besitzt die Bezeichnung CEO rechtskräftige Funktion und ist mit der deutschen Bezeichnung „Geschäftsführer“ zu vergleichen. Ganz identisch sind die Begrifflichkeiten allerdings nicht. Denn während es in Deutschland mehrere Geschäftsführer eines Unternehmens geben kann, gibt es stets nur einen CEO. Das gilt zumindest dann, wenn man den Chief-Executive-Officer in seiner ursprünglichen Definition betrachtet. Doch durch die zunehmende Internationalisierung wird der Begriff Chief-Executive-Officer (CEO) häufig auch hierzulande genutzt. Allerdings hat der Titel in Deutschland rechtlich betrachtet keine Relevanz. Stattdessen wird er bevorzugt bei der Außendarstellung und Veranschaulichung der Position in einer Firma verwendet.

Vorsicht sollte immer bei der unsachgemäßen Verwendung der Titel „CEO“ oder „Geschäftsführer“ geboten sein. Wird dadurch beispielsweise durch einen Einzelunternehmer im Geschäftsverkehr bewusst ein größeres Unternehmen oder eine hohe Zahlungsfähigkeit vorgetäuscht, kann dies zu kostspieligen Abmahnungen führen. Entscheidend ist dabei jedoch in aller Regel das vermittelte Gesamtbild.

zur Übersicht
Mitglied im
Close