Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Crowdfunding

Das Crowdfunding ist ein Finanzierungsmodell für die Gründung neuer Unternehmen oder die Realisierung bevorstehender Projekte.

„Crowdfunding“ setzt sich aus den englischen Begriffen „Crowd“ und „Funding“ zusammen. Im Deutschen spräche man von „Gruppe“ und „Finanzierung“. Gemeint ist somit eine Gruppenfinanzierung, an der mehrere Personen beteiligt sind. Seltener findet auch die Bezeichnung „Schwarmfinanzierung“ Verwendung.

Crowdfunding bietet sich grundsätzlich für alle angehenden Unternehmer an, denen es zur Gründung an Eigenkapital mangelt. Durch die Mobilisierung mehrerer Unterstützer sollen beim Crowdfunding fehlende Mittel generiert werden. In Deutschland steckt das Crowdfunding noch in der Anfangsphase, ein Aufwärtstrend ist aber klar erkennbar.

Der Prozess des Crowdfundings wird auch als Aktion bezeichnet. Derartige Aktionen finden häufig im World Wide Web statt. Hierfür gibt es Anbieter, die sich auf das Crowdfunding spezialisiert haben und Gründer sowie Interessierte zusammenführen. Auf den zugehörigen Plattformen können Projekte, Unternehmensideen und Konzepte präsentiert werden, um so potentielle Investoren auf sich aufmerksam machen zu können. Alternativ können Interessierte natürlich auch immer in Eigenregie über die eigene Website angesprochen werden, wenngleich es auf diesem Wege schwieriger ist, die entsprechende Zielgruppe zu erreichen.

Das Crowdfunding funktioniert somit in seinen Grundzügen ähnlich wie das Crowdinvesting. Da beide auf verwandten Firmenfinanzierungsmodellen basieren und es sich bei beiden um eine Schwarmfinanzierung handelt, werden die Begriffe oft als Synonyme verwendet. Allerdings existieren durchaus einige nicht ganz unwichtige Unterschiede. Crowdfunding wird vor allem für die Realisierung von Projekten im künstlerisch-kreativen Bereich genutzt. Auch erfolgt eine Gegenleistung hier in der Regel durch Sachleistungen, zum Beispiel die Überlassung eines produzierten Produkts oder sonstige immaterielle Leistungen. Kapitalgeber gehen somit kein Beteiligungsverhältnis ein, wie es beim Crowdinvesting der Fall ist.

zur Übersicht
Mitglied im
Close