Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Digital Native

Digital Natives sind mit digitalen Technologien aufgewachsen und dadurch bestens mit ihnen vertraut.

Im Englischen ist „Native“ eigentlich der Begriff für die Einheimischen eines Landes oder Kontinents. In etwas abgewandelter Form trifft das allerdings auch auf die Digital Natives zu, denn sie sind förmlich in digitalen Welten zu Hause. Gemeint sind die Generationen, die bereits in ihrer Kindheit und Jugend mit digitralen Technologien in Berührung kommen, quasi in sie hineingeboren werden. Smartphones, Laptops oder Tablet-PCs wurden ihnen förmlich in die Wiege gelegt. Der alltägliche Umgang mit ihnen ist für sie Routine und stellt keine große Herausforderung dar. Der Gebrauch des Internets ist für sie keine Innovation, sondern gehört einfach dazu. Als Synonym zu Digital Natives wird manchmal auch von „Born Digitals“ gesprochen.

Damit geht auch einher, dass für einen Digital Native die Trennlinie zwischen realer und digitaler Welt zunehmend verschwimmt. Bewerbungen werden immer weniger klassisch per Post versandt, sondern erfolgen via E-Mail oder eAssessment-Center. Gespräche finden nicht mehr persönlich statt, sondern werden zunehmend in Chats und Foren gehalten. Recherchiert wird nicht mehr in der Stadtbibliothek, sondern online mit Suchmaschinen wie Google. Sogar persönliche Gedanken können nun in Blogs geteilt werden, statt sie im Tagebuch zu verewigen. Kurzum, das Internet wird zum Lebensraum.

Dieser sichere Umgang mit gängigen Geräten und Anwendungen ist jedoch kein reiner Komfort mehr, sondern wird schon in der Schule und dem Berufsleben als Grundqualifkation vorausgesetzt. Die Digital Immigrants, das Pendant zu den Digital Natives, sind daher ebenfalls auf dem Weg, digitale Welten zu ergründen, um im privaten und beruflichen Alltag mithalten zu können.

zur Übersicht
Mitglied im
Close