Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Existenzgründerdarlehen

Jedem Business-Anfang wohnt ja bekanntlich ein Zauber inne – und meistens auch die Frage danach, woher das Geld für diesen Start ins Unternehmertum kommen soll. Existenzgründerdarlehen sind da eine der besten Möglichkeiten. Im Idealfall sind sie hinsichtlich der Konditionen und Tranchen perfekt auf die Bedürfnisse von Existenzgründern zugeschnitten.

Existenzgründerdarlehen sind rein “technisch” betrachtet kleinere bis mittlere Kredite, die beispielsweise von der kfw Mittelstandsbank vergeben werden. Das Besondere bei diesen Darlehen ist, dass der Sollzins sehr niedrig ist, in der Regel ein bis zwei tilgungsfreie Anlaufjahre beinhaltet sind und mitunter sogar eine Haftungsfreistellung für die Hausbank gewährleistet ist.

Andere Besonderheiten bei Existenzgründerdarlehen finden sich darin, dass  die zu vergebenden Kreditsummen sich zwischen 50.000 und 100.000 Euro bewegen. Zudem richten sie sich meistens an Unternehmen, die sich gerade in der Gründung befinden bzw. bei denen weniger als 2-3 Jahre seit der Gründung vergangen sind – eben an Existenzgründer.

Existenzgründerdarlehen werden zwar von der kfw Mittelstandsbank oder aber auch von regionalen Förderstellen vergeben, am Ende aber entscheidet die mit ihnen kooperierende Hausbank, ob das  Existenzgründerdarlehen tatsächlich vergeben wird oder eben nicht.  In diesem Sinne sind für Existenzgründer vor allem jene Existenzgründerdarlehen interessant, die einen Eigenkapital-Charakter aufweisen und bei denen eine Haftungsfreistellung für die Hausbank beinhaltet ist.

Existenzgründerdarlehen werden sowohl für Gründungen als Nebengewerbe wie auch als Haupterwerb vergeben. Deren Bewilligung setzt immer voraus, dass die potenziellen Darlehensnehmer einen konsistenten Businessplan vorlegen und/oder auch an entsprechenden Existenzgründerseminaren teilnehmen. Zudem müssen sie fachliche Qualifikationen erfüllen. Kurz gesagt: Auch die Vergabevon Existenzgründerdarlehen richtet sich letztlich nach den Erfolgschancen der Gründer und somit auch danach, welche Chancen die vergebenden Banken sehen, ihr Geld samt Zinsen zurückzubekommen.

zur Übersicht
Mitglied im
Close