Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

GmbH & Co. KG

Die GmbH & Co. KG ist eine Sonderform der Kommanditgesellschaft.

GmbH & Co. KG steht für „Gesellschaft mit beschränkter Haftung und Compagnie Kommanditgesellschaft“. Bei der Rechtsform GmbH & Co. KG handelt es sich somit um eine Kommanditgesellschaft (KG), welche wiederum eine Personengesellschaft darstellt. Der Zusammenschluss besteht aus mindestens zwei natürlichen oder juristischen Personen.

Die Besonderheit der GmbH & Co. KG ist jedoch die Position des Komplementärs. Er ist der Gesellschafter, der persönlich und unbegrenzt haftet. Im Falle der GmbH & Co. KG handelt es sich hierbei nicht um eine natürliche Person, sondern um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Man spricht daher auch von der „Komplementär-GmbH“. Gem. § 164 HGB besitzt die GmbH als Komplementär die volle und alleinige Befugnis zur Geschäftsführung. Sofern nicht anders vereinbart, ist der Geschäftsführer der KG auch Geschäftsführer von der jeweiligen GmbH. Der Kommanditist – auch Teilhafter genannt – hingegen ist bei der GmbH & Co. KG von der Geschäftsführung ausgeschlossen, kann jedoch in Sonderfällen Einspruch erheben.

Der Hauptaspekt dieses Konstrukts ist es, die Haftung des Komplementärs einzudämmen. Die anderenfalls unbeschränkte Haftung des Komplementärs kann dadurch umgangen werden, dass die GmbH nur mit ihren Stammeinlagen haftet. Die Kommanditisten haften ebenfalls, allerdings lediglich in Höhe ihrer Einlagen. Zudem kann eine GmbH & Co. KG relativ flexibel ihr Eigenkapital erhöhen, indem sich ihr weitere Kommanditisten anschließen und Kommanditeinlagen leisten. Es müssen jedoch sowohl GmbH als auch KG Jahresabschlüsse erstellen, was einen höheren Buchführungsaufwand bedeutet. Darüber hinaus ist die Kreditwürdigkeit durch die Rechtsform GmbH & Co. KG eingeschränkt, sodass Banken vor der Kreditvergabe häufig private Sicherungen verlangen.

zur Übersicht
Close