Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Gründungszuschuss

Der Gründungszuschuss ist eine Kann-Leistung für angehende Unternehmensgründer seitens der Agentur für Arbeit. Diese Leistung soll vor allem dazu dienen, Beiträge zur Kranken- oder auch (privaten) Rentenversicherung teilweise oder vollständig zu decken.

Anspruch auf den Gründungszuschuss hat in dem Sinne niemand, da es eine Ermessensleistung darstellt und kein Rechtsanspruch darauf besteht. Doch gute Voraussetzungen für das Gewähren dieser Unterstützung zur Unternehmensgründung erfüllt man dann, wenn man arbeitssuchend ist und der Anspruch auf Arbeitslosengeld I noch mindestens 150 Tage währt. Sofern dies zutrifft und die Agentur für Arbeit dem Antrag zustimmt, erhält man für maximal weitere 6 Monate das zuletzt bezogene Arbeitslosengeld und einen Zuschuss von monatlich 300 Euro.

Zudem beinhaltet der Gründungszuschuss, dass man noch weitere 9 Monate je 300 Euro erhalten kann, auch dann, wenn der Anspruch auf Arbeitslosengeld I und damit auch dessen Zahlung bereits ausgelaufen sind. Dafür aber müssen  eine  “intensive Geschäftstätigkeit und hauptberufliche unternehmerische Aktivitäten” im Umfeld der eigenen Gründung nachgewiesen werden.

 

zur Übersicht
Close