Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Leveraged Buy-out (LBO)

Der Leveraged Buy-out ist eine spezielle Form der Unternehmensübernahme.

Ein Buy-out bezeichnet eine Unternehmensübernahme. Hierbei können jedoch unterschiedliche Formen unterschieden werden, der Leveraged Buy-Out ist eine davon. Kennzeichnend für den Leveraged Buy-Out, kurz LBO, ist, dass es sich hierbei um eine fremdfinanzierte Übernahme handelt. Geschieht dies durch das Management eines Unternehmens, handelt es sich um ein Management Buy-Out. Besteht der Käuferkreis aus Angestellten des Unternehmens, spricht man vom selteneren Employee Buy-Out. Es ist jedoch natürlich auch möglich, dass externe Investoren den Leveraged Buy-Out tätigen. Es würde sich in diesem Falle um ein Management Buy-In handeln.

Seinen Namen verdankt das LBO dem sogenannten Leverage-Effekt. Dieser bezeichnet eine Hebelwirkung, durch die auch im finanzwirtschaftlichen Bereich schon kleine Änderungen zu großen Resultaten führen können. Im Falle des Leveraged Buy-Outs kann durch den Einsatz von Fremdkapital die Eigenkapitalrentabilität enorm gesteigert werden. Voraussetzung ist hierbei, dass die Gesamtkapitalrentabilität über den Fremdkapitalzinsen liegt. Diese müssen auch bei schlechter Geschäftslage getilgt werden können.

Konkret wird die Übernahme beim Leveraged Buy-Out durch die Aufnahme von Bankkrediten in erforderlicher Höhe realisiert. Auch Anleihen können emittiert werden, um das nötige Kapital zu beschaffen. In der Regel übersteigt die Höhe des genutzten Fremdkapitals die des Eigenkapitals erheblich. Durch den vergleichsweise geringen Anteil an Eigenkapital zählt das Leveraged Buy-Out auch zu den risikobehafteten Unternehmensübernahmen. Die Schuldentilgungsfähigkeit des zu übernehmenden Unternehmens ist einer der wichtigsten Prognosefaktoren für den LBO. Aufgenommene Kredite können später durch den Verkauf einzelner Unternehmensanteile zurückgezahlt werden. Der Erlös daraus muss selbstverständlich die ursprünglichen Kosten des Leveraged Buy-Outs decken.

zur Übersicht
Mitglied im
Close