Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Marketing

Marketing ist ein Unternehmensbereich, dessen Funktion darin liegt, die jeweiligen Produkte oder Dienstleistungen an den Konsumenten zu bringen.

Im Deutschen sprach man lange Zeit von der Absatzwirtschaft, inzwischen hat sich der Begriff Marketing auch hierzulande etabliert. Die Orientierung am Markt bzw. an den Bedürfnissen potentieller Kunden erfordert ein hohes Maß an Flexibilität. Marketingstrategien sind keine feste Größe, sondern müssen Veränderungen am Markt erkennen und darauf reagieren können. Neben der gewinnorientierten Funktion des Marketings existiert auch das Non-Profit-Marketing, beispielsweise zur Steigerung des Engagements bei ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist das Marketing eine Etappe des gesamten unternehmerischen Prozesses. Dieser beginnt vereinfacht gesagt mit dem Einkauf, wird durch die Produktion fortgesetzt und mündet mit dem eigentlichen Verkauf des Produkts bzw. dem Angebot einer Dienstleistung. Für den erfolgreichen Vertrieb kommt dabei das Marketing zum Einsatz, welches als längerer Prozess und Kombination verschiedener Marketinginstrumente verstanden werden kann. Hierzu zählt beispielsweise die Kunden-, Markt- und Wettbewerbsanalyse. Es müssen Ziele definiert und Mittel festgelegt werden, mit denen diese erreicht werden sollen. Die ausgewählte Marketingstrategie wird in der Regel mittels der Instrumente des sog. Marketing-Mixes umgesetzt. Hierzu zählen die „4 P“, die für „Product“, „Price“, „Place“ und „Promotion“ stehen. Zu Deutsch versteht man darunter Produktpolitik, Preispolitik, Distributionspolitik und Kommunikationspolitik.

Die Produktpolitik betrachtet das angebotene Produkt selbst. Hierbei können Funktionen bzw. Leistung, Innovationsfaktor, Qualität bis hin zu Design und Verpackung betrachtet werden. Die Preispolitik beschäftigt sich schließlich damit, das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis für das Produkt ausfindig zu machen und umsetzen zu können. Die Distributionspolitik ist für die Vertriebswege und die damit verbundenen Unternehmensprozesse verantwortlich. Als Kommunikationspolitik wird oftmals das verstanden, was beim Konsumenten als Werbung wahrgenommen wird. Hierzu zählen Informationen zum Produkt und die Beeinflussung der Kaufentscheidung des Konsumenten.

zur Übersicht
Mitglied im
Close