Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Monetarisierung

Die Monetarisierung ist ein Prozess, durch den Produkte oder Leistungen zu Geldwerten gemacht werden sollen.

„Moneten“ sind umgangssprachlich als Geld (-münzen) bekannt. Und das ist es auch schon, was hinter dem Begriff der Monetarisierung steckt, denn etwas soll zu Geld gemacht werden. Dabei kann es sich sowohl um ein Produkt als auch um eine Leistung handeln, woraus fortan ein finanzieller Nutzen gezogen werden soll. Um Produkte oder Leistungen monetarisieren zu können, muss zunächst ihr Wert bestimmt werden, um daraus wiederum den Verkaufspreis festlegen zu können. Vor allem bei immateriellen Gütern kann dieser Prozess kompliziert sein. Durch die Individualität eines jeden Angebots ist es jedoch meist nicht möglich, nach „Schema F“ vorzugehen.

Eine weit verbreitete Methode im Onlinebereich ist beispielsweise die Monetarisierung mittels Werbung. Nutzer einer Website oder auch Software-as-a-Service Diensten können diese nutzen, ohne dafür zu bezahlen, bekommen allerdings Werbeeinblendungen angezeigt. Der Werbende zahlt dem Werbeträger hierfür eine individuell vereinbarte, selten pauschale, Vergütung. Soll ein Produkt verkauft werden, käme diese Methode natürlich nicht in Betracht. Bei einem Immobilienvermögen käme zur Monetarisierung beispielsweise die Vermietung der Immobilie in Betracht.

Darüber hinaus spricht man auch von der Monetarisierung von Staatsschulden. Dies ist dann der Fall, wenn die jeweils zuständige Zentralbank Schulden quasi aufkauft und dafür die entsprechende Geldsumme herausgibt. Ein Procedere, das jedoch unter scharfer Kritik steht. Denn durch eine anhaltende Monetarisierung kann der Staatsbankrott verschleiert bzw. verschleppt werden. Gleichzeitig kann die gesteigerte Geldmenge bis hin zur Hyperinflation führen sowie das Geld und Sparvermögen der Bürger entwerten. Aus diesem Grunde ist die Monetarisierung von Staatsschulden in vielen Ländern gänzlich verboten oder nur unter strenger Kontrolle gestattet.

zur Übersicht
Mitglied im
Close