Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Overhead

Als Overhead bezeichnet man die Gemeinkosten eines Unternehmens, in der IT hingegen sind es die Verwaltungsdaten.

Der Begriff Overhead setzt sich aus den englischen Begriffen „over“ für über und „head“ für Kopf zusammen – über Kopf. Der Begriff kommt im übertragenen Sinne vor allem in der Betriebswirtschaftslehre, aber auch in der IT zum Einsatz. Im Allgemeinen wird damit ein Mehraufwand bezeichnet, der zu etwas hinzukommt. Er kennzeichnet sich vor allem dadurch, dass er nicht immer zwingend notwendig ist und nicht direkt etwas mit dem eigentlichen Produkt bzw. der Leistung zu tun hat.

Im Wirtschaftsbereich spricht man auch von Overhead Costs. Der englische Begriff wird inzwischen auch hierzulande gebraucht. Besser bekannt ist er allerdings unter der deutschen Bezeichnung „Gemeinschaftskosten“. Diese können weder ausschließlich der Herstellung eines Produkts noch der Erbringung einer bestimmten Dienstleistung explizit zugeordnet werden. Stattdessen werden sie benötigt, um das Geschäft am Laufen halten zu können. Hierzu zählen beispielsweise administrative Tätigkeiten und dafür benötigte Materialien sowie allgemeine Ressourcen wie Gebäudekosten, Energiekosten und Mitarbeiter oder Maschinen, die nicht einem bestimmten Produkt zugeordnet werden können. Dem gegenüber stehen die Einzelkosten, die einem Bezugsobjekt zugeordnet werden können. Die Gesamtkosten errechnen sich somit aus den Overhead Costs bzw. Gemeinkosten zuzüglich der Einzelkosten.

Darüber hinaus findet der Begriff Overhead in der IT Verwendung. Hier sind damit Verwaltungsdaten gemeint, die nicht zu den eigentlichen Nutzdaten zählen. Stattdessen handelt es sich um Zusatzinformationen, welche zur Speicherung oder Übermittlung benötigt werden. Dabei kann es sich beispielsweise um Kontrolldaten handeln, mit der der Anwender während seiner eigentlichen Arbeit nicht in Berührung kommt.

zur Übersicht
Close