Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Peer-Group

Die Bezeichnung Peer-Group setzt sich aus den englischsprachigen Begriffen „Peer“ für „Ebenbürtige“ und „group“, also die Gruppe, zusammen. Gemeint sind somit Vergleichsgruppen, die in den jeweils festgelegten Kriterien relativ gleich und dadurch miteinander vergleichbar sind. Teilweise wird auch einfach von „Peers“ gesprochen.

Der Begriff wird zum einen im Bereich der Ausbildung und Jugendpädagogik verwendet. Zum anderen können aber auch Unternehmen zu einer Peer-Group zählen. Sie ähneln sich dann stark in Branche, Tätigkeitsfeld und Größe. Prinzipiell sind aber auch weitere Merkmale denkbar.

Sinn und Zweck dieser Peer-Groups ist es, ein Unternehmen bewerten zu können. Hierfür wird es nicht isoliert betrachtet, sondern mit den übrigen Mitgliedern der Peer-Group – der Konkurrenz – verglichen. Dabei können unter anderem die Entwicklung der gesamten Branche sowie die individuellen Fähigkeiten des zu untersuchenden Unternehmens erkannt werden.

Diese Peer-Group-Methode kann zum Beispiel im Vorfeld einer erstmaligen Emission durchlaufen werden, um den Wert des Unternehmens ermitteln zu können. Peer-Groups sind hierbei allerdings nur ein Baustein der Wertermittelung und nicht isoliert maßgebend.

zur Übersicht
Close