Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Peer-to-Peer-Darlehen

Ein Peer-to-Peer-Darlehen ist ein Kredit zwischen zwei Privatpersonen ohne die Inanspruchnahme einer Bank.

„Peer“ stammt aus dem Englischen und bezeichnet eine Privatperson. Das Peer-to-Peer Konstrukt beschreibt dementsprechend ein Darlehen, welches eine Privatperson der anderen vergibt. Als Synonym werden auch die Bezeichnungen Peer-to-Peer-Lending oder Person-to-Person-Lending verwendet (aus dem Englischen, to lend = leihen).

Privatpersonen, die einen Kredit benötigen, haben oftmals keine Möglichkeit, diesen von ihrer Bank zu erhalten. Entsprechende Anträge werden genauestens auf Bonität und vorhandene Sicherheiten überprüft und ggf. rigoros abgelehnt. Als Alternative zum klassischen Bankkredit wird dann meist zu Privatkrediten gegriffen. Angesprochen wurden bisher Familie, Freunde und Bekannte, inzwischen hat sich noch eine weitere Möglichkeit aufgetan. Das Internetzeitalter macht möglich, dass ein Peer-to-Peer-Darlehen heutzutage bei weitem nicht mehr über Bekannte realisiert werden muss oder per Zeitungsannonce gesucht wird. Online existieren inzwischen etliche Plattformen, die darauf spezialisiert sind, Kreditnehmer und -geber zusammenzuführen.

Die Vorteile der privaten Kreditnahme aus Sicht des Kreditnehmers liegen auf der Hand. Er kann eine große Gruppe potentieller Geldgeber erreichen und diese von sich überzeugen. Auf seine Hausbank ist er dadurch nicht mehr angewiesen. Die jeweiligen Konditionen sind ebenfalls frei verhandelbar. Aus Sicht des Kreditgebers winken im Vergleich zu anderen Anlageformen hohe Renditen. In der Regel verteilen private Anleger ihre Darlehen auf verschiedene Schuldner. Dadurch können sie im Falle eines Falles ihren Verlust minimieren, sollten ein oder mehrere Schuldner zahlungsunfähig werden und die in Anspruch genommene Summe nicht mehr tilgen können.

Peer-to-Peerdarlehen ähneln somit dem Crowdinvesting oder Crowdfunding. Der entscheidende Unterschied ist jedoch, dass Letztere vor allem Startups finanziell unterstützen. Peer-to-Peer-Darlehen hingegen sind ausschließlich von privat für privat.

 

zur Übersicht
Close