Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Return-on-Investment (ROI)

Der ROI ist eine bedeutsame Messgröße, die Aufschluss über die Ertragslage eines Investments gibt.

Der Return-on-Investment, kurz ROI, gibt an, welche Rendite aus einer unternehmerischen Tätigkeit gezogen wird. Wörtlich könnte der Return-on-Investment als Rendite-aus-Investitionen bezeichnet werden. Im Deutschen wird der ROI daher auch als Kapitalrendite bezeichnet. Zum Return-on-Investment können weitere Unterkennzahlen gezählt werden. Dazu gehört beispielsweise der Return-on-Equity (ROE, für die Eigenkapitalrentabilität) und der Return-on-Assets (ROA, für die Gesamtkapitalrentabilität) Die Grundlage des ROIs bildet das sogenannte Du-Pont-Schema. Dieses Kennzahlensystem geht auf den US-amerikanischen Chemiekonzern „E. I. du Pont de Nemours and Company“ zurück.

Die Berechnung des Return-on-Investment Wertes erfolgt durch die Umsatzrendite multipliziert mit dem Kapitalumschlag (ROI = Umsatzrendite x Kapitalumschlag). Die Umsatzrendite wiederum wird durch Division von Gewinn durch Nettoumsatz gewonnen, der Kapitalumschlag hingegen ist der Quotient aus Nettoumsatz dividiert durch das Gesamtkapital. Durch Herauskürzen des Nettoumsatzes erhält man für den ROI so die Formel Gewinn geteilt durch Gesamtkapital. Zur Ermittlung des Return-on-Investments wird somit das eingesetzte Kapital in Relation zum daraus gezogenen Gewinn gesetzt. Dieser wird den buchhalterischen Daten der jeweils betrachteten Periode entnommen.

Die Bezugsgröße zur Berechnung des ROIs ist somit das gesamte Kapital, welches an das jeweilige Investitionsobjekt gebunden ist. Die Rentabilität einzelner Investments, zum Beispiel einer Sachanlage, wird nicht berücksichtigt. Der ROI dient außerdem nicht verlässlich als reiner Prognosewert, sondern gibt erst nach einer Investition für den betrachteten Zeitraum rückwirkend Auskunft. Der ermittelte ROI hat allerdings insofern auch Prognosewirkung, dass er bei der Entscheidung hilft, ob weiter investiert werden soll oder ein Ausstieg aus dem jeweiligen Investment sinnvoller wäre. Zudem schafft er die Grundlage für Vergleiche zwischen den jeweils analysierten Geschäftsbereichen bzw. Investments und lässt weitere ROI-Vorhersagen zu.

In letzter Zeit taucht der Begriff ROI auch in Zusammenhang mit der Wirkung von Marketing-, Werbe- und Social-Media-Maßnahmen auf. Gemeint ist hierbei allerdings lediglich umgangssprachlich das Ergebnis der Maßnahmen.

zur Übersicht
Mitglied im
Close