Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Kontakt

Fehler bei der Eingabe:

Trade Sale

Mit dem Begriff Trade Sale bezeichnet man den Verkauf von Unternehmensanteilen. Es handelt sich somit um eine Variante des Exits. Die jeweilige Beteiligung wird dabei meist an einen ein anderes Unternehmen verkauft. Es kommt meist aus derselben Branche, ist aber wesentlich größer.

Beim Trade Sale handelt es sich beim Käufer der Unternehmensanteile um einen strategischen Investor. Er erwirbt entweder Mehrheitsanteile oder kauft das Unternehmen vollständig auf. Der Zusatznutzen, den sich der Investor vom Trade Sale verspricht, kann unterschiedlicher Natur sein.

Zum einen kann der Käufer durch den Kauf eines Unternehmens seinen Markt in geographischer Hinsicht erweitern. Die Reichweite kann so bundesweit oder sogar um die internationale Ebene vergrößert werden. Aber auch der Zugang zu neuen Technologien kann durch den Trade Sale ermöglicht werden. Sie werden dann nicht umständlich selbst entwickelt, sondern kurzerhand durch den Ankauf des Portfolio-Unternehmens beschafft. Seltener dient der Trade Sale dem Investor dazu, Zugriff zu talentierten Teams oder Einzelpersonen zu haben. Darüber hinaus kann durch den Trade Sale ebenfalls eine vertikale oder horizontale Expansion ermöglicht werden.

Vor allem Gründer träumen oft davon, ihr Unternehmen nicht auf lange Sicht selbst zu führen, sondern früher oder später gewinnbringend per Trade Sale veräußern zu können. Das führt sogar so weit, dass einige Start-up-Gründer schon frühzeitig ihr Unternehmen dahin gehend strukturieren, es für den angestrebten Investor attraktiv zu gestalten. Problematisch kann das allerdings werden, wenn die neuen Eigentümer und das bisherige Management des Unternehmens sich uneinig sind. Daher ist der Trade Sale häufig mit einem vollständigen Ausstieg der Gründer des Portfolio-Unternehmens verbunden.

zur Übersicht
Close